Stand: 02.08.2020

Um den.besonderen Anforderungen der Corona-Pandemie gerecht zu werden, haben wir anglehnt an die Verbandsempfehlungen und abgestimmt mit dem Hauptverein ein Hygienekonzept für die Handball-Abteilung entwickelt und umgesetzt.

Die wichtigsten Hygiene-Regeln, die von allen Teilnehmern am Trainings- und Spielbetrieb einzuhalten sind, sind:

  • Bei Krankheitssymptomen kein Sport
  • Kurse mit festem Teilnehmerkreis, Teilnehmerlisten werden für die Nachverfolgbarkeit dokumentiert
  • Einhalten von Hygiene-Maßnahmen
    • Regelmäßiges Händewaschen
    • Desinfektionsmittel stehen bereit
    • Sportgeräte nach Gebrauch desinfizieren
    • Verstärkte Reinigung von Kontaktflächen
    • Ggf. Maskenpflicht vor und nach dem Sport

In der Halle:

  • Hygieneregeln einhalten
  • Max. 120 Minuten Training (weitere Einheiten sind nach einer Lüftungspause möglich)
  • Maskenpflicht beim Betreten von Materialräumen
  • Regelmäßiges Lüften von geschlossenen Räumen

Für die Kabinen und Duschen gelten die aushängenden gesonderten Regelungen, die auch im Hygienekonzept beschrieben sind.

Die Abstandspflicht und das Verbot von Körperkontakt entfällt zum 08.07.. Körperkontakt, wie er in Kontaktsportarten wie Handaball unvermeidlich ist, ist innerhalb definierter Traininngsgruppen/Mannschaften zulässig. Selbst Freundschaftsspiele mit anderen bayerischen Vereinen sind u.U. möglich.

Hier ist unser ausführliches Hygienekonzept

Die Selbstverpflichtung steht hier.

Und die Corona-Seiten im Hauptverein gibt es auch noch.

Corona-Beauftragter des TSV ist unser 1. Vorstand: Thomas Klement

Corona-Beauftragter der Handabeilung ist: Bernhard Schloß