[01.03.2020] Heimspieltag in der Edeka-Ballsporthalle. Für die Mädels unserer weibl. C-Jugend stand an diesem Sonntag das wichtigste Spiel der Saison an. Sie empfingen den SSV Schrobenhausen zum Spitzenspiel in der Bezirksliga. Erster gegen zweiter und beide Mannschaften punktgleich. Nachdem beim Hinspiel lediglich ein Unentschieden erreicht werden konnte, sollte heute mit einem Heimsieg die Meisterschaft klar gemacht werden. Es versprach also ein entsprechend hart umkämpftes Spiel zu werden.

Es war klar, dass heute nur ein Sieg zählt. Entsprechend motiviert gingen die Gastgeberinnen in die Partie. Das Trainergespann stellte die Mädels vor dem Spiel auf den Gegner ein. Die Anweisungen setzen sie in den ersten Minuten, vor allem in der Abwehr, makellos um. Somit taten sich die Gäste schwer ein Mittel zu finden, Torchancen zu kreieren. Dadurch konnte unsere weibliche C-Jugend zunächst mit 3:1 in Führung gehen. Bis zu diesem Zeitpunkt lief noch alles wie geplant. Dann aber verlor der Angriff der Heimmannschaft an Effektivität. Sie konnte die taktischen Mittel nicht wie gewohnt einsetzen, wodurch sich eine gewisse Unsicherheit bei den Spielerinnen bemerkbar machte. Daraus resultierte leider auch, dass die Mädels immer wieder Lücken im Abwehrverbund aufmachten. Diese nutzen die gegnerischen Spielerinnen dann auch gnadenlos durch ein starkes Spiel im eins gegen eins und trafen somit immer öfter ins Tor der Heimmannschaft. Im Zuge dessen wechselte die Führung in der ersten Halbzeit immer wieder, bis man mit einem 10:10 in die Pause ging.

Vorrangiges Ziel für die zweite Spielhälfte war, die Angriffseffektivität wieder auf das gewohnte Maß zu erhöhen. So sollte dann auch der geforderte Sieg erreicht werden. Doch das Spiel setzte sich fort, wie es endete. Tore und Fehler auf beiden Seiten. Somit lautete der Zwischenstand zur 36. Minute 18:18. Es folgte eine 2-Minutenstrafe für die Gäste. Die perfekte Gelegenheit wieder eine Führung aufzubauen und das Momentum auf unsere Seite zu ziehen. Doch statt einer Führung, fingen sich die Mädels drei Gegentore in Folge ein, was sich erkennbar auf die Moral der Mannschaft auswirkte. Trotz aller Bemühungen in der Schlussphase kamen unsere Mädels nichtmehr an die Gäste ran. Am Ende musste unsere weibliche C-Jugend die erste Niederlage seit zwei Jahren hinnehmen und die Tabellenführung an die Schrobenhausenerinnen abgeben. Eine Niederlage, aus die die Mannschaft lernen kann und muss.

Jetzt heißt es, das verlorene Spiel abhaken und den Rest der Saison in gewohnter Manier zu Ende spielen. Wir bedanken uns bei allen, die unsere Mannschaft Woche für Woche begleiten und von der Tribüne aus unterstützen! [ma]

Für Gaimersheim spielten:
Hannah (TW), Katharina, Antonia, Frida, Elisabeth, Luisa, Selina, Aline, Lilli, Sophia, Theresa, Emily, Carla, Annika

wC_20200301_BS_SOB_IMG_3728
wC_20200301_BS_SOB_IMG_3738
wC_20200301_BS_SOB_IMG_3766
wC_20200301_BS_SOB_IMG_3778
wC_20200301_BS_SOB_IMG_3795
wC_20200301_BS_SOB_IMG_3804
wC_20200301_BS_SOB_IMG_3820
wC_20200301_BS_SOB_IMG_3825
wC_20200301_BS_SOB_IMG_3878
wC_20200301_BS_SOB_IMG_3915