[08.12.2019] Großer Heimspieltag in der Edeka-Ballsporthalle in Gaimersheim. Auch unsere Mädels der weiblichen C-Jugend durften an diesem Tag wieder ran und sich etwas für das letztwöchige Auswärtsspiel in Rohrbach revanchieren. Man gewann zwar auch gegen den DjK, jedoch unterliefen der Mannschaft viele Fehler und Unkonzentriertheiten, die bei dem Kader nicht auftreten sollten.

Zusätzlich motiviert durch den vorherigen Sieg der Jungs unserer mC, war den Mädels der Wille ins Gesicht geschrieben. Eine frühe Führung und das Spiel unter Kontrolle bringen. Das ist die Stärke unserer wC und genau das forderten die Trainer in der Kabinenansprache. Gesagt, getan. Die Gastgeberinnen setzten zu Beginn alle Forderungen um und konnten sofort eine 5:0 Führung (06:21) erarbeiten. So kontrollierten sie die gesamte erste Hälfte. Im Angriff agierte die Heimmannschaft mit viel Dynamik und setzte taktische Mittel erfolgreich ins Spiel ein. Hinzu kommt ein gnadenlos effektiver Abschluss vor dem Tor. Die Defensive tat immer wieder Lücken auf, die von der Spielmacherin der Gäste zu meist ausgenutzt wurde. Doch auch bei freien Würfen zeigte unsere Torhüterin ihre Klasse und konnte einige Bälle abwehren. So ging es mit einem Halbzeitstand von 17:10 in die Pause.

Vor allem die Abwehr komprimieren und klüger stehen. Das waren die Apelle, die die Mannschaft in Halbzeit zwei umsetzen sollten. Und das taten sie auch. Kurz gesagt, die Abwehr stand besser, der Angriff blieb weiterhin gnadenlos und Hannah hielt was es zu halten gab. So bewiesen unsere Mädels was in ihnen steckt und konnten am Ende einen 36:19 Sieg verbuchen. Damit bleibt die weibliche C-Jugend weiterhin Tabellenführer der Bezirksliga Südost 2.

Nächstes Wochenende geht es dann, zum letzten Spiel dieses Jahr, zum Spitzenspiel nach Schrobenhausen. Erster gegen zweiter, beide Mannschaften bisher ungeschlagen und bereits letztes Jahr ein echter Krimi. Der Jahresabschluss hat es also nochmal in sich. Kommt vorbei und unterstützt unsere Mädels bei diesem Spiel! [ma]

Für den TSV Gaimersheim spielten: Katharina, Elisabeth, Anna, Luisa, Selina, Sophia, Theresa, Emily, Aline, Hannah (Tor), Annika

wC_20191208_BS_IMG_3001
wC_20191208_BS_IMG_3002
wC_20191208_BS_IMG_3003
wC_20191208_BS_IMG_3022
wC_20191208_BS_IMG_3023
wC_20191208_BS_IMG_3039
wC_20191208_BS_IMG_3041
wC_20191208_BS_IMG_3042
wC_20191208_BS_IMG_3047
wC_20191208_BS_IMG_3048
wC_20191208_BS_IMG_3051
wC_20191208_BS_IMG_3061
wC_20191208_BS_IMG_3063
wC_20191208_BS_IMG_3064
wC_20191208_BS_IMG_3065
wC_20191208_BS_IMG_3069
wC_20191208_BS_IMG_3078
wC_20191208_BS_IMG_3105
wC_20191208_BS_IMG_3107
wC_20191208_BS_IMG_3119
wC_20191208_BS_IMG_3124
wC_20191208_BS_IMG_3129
wC_20191208_BS_IMG_3132
wC_20191208_BS_IMG_3138
wC_20191208_BS_IMG_3141