[20.10.2019] Großer Heimspieltag in der EDEKA-Ballsporthalle in Gaimersheim. Alle Mannschaften des TSV wollten sich an diesem Sonntag vor heimischem Publikum gut präsentieren. So auch die Mädels unserer weiblichen C-Jugend. Es ging gegen die Spielerinnen der MBB SG Manching. Wer sich an die letzte Spielzeit erinnern kann, der weiß, dass die Spiele gegen diese Mannschaft hart umkämpft waren und unseren Mädels alles abverlangt haben.

 Die Mädels waren zwar motiviert und wild entschlossen die nächsten zwei Punkte einzufahren, taten sich jedoch in der Anfangsphase etwas schwer ins Spiel zu kommen. Die fehlende Konzentration hatte zur Folge, dass viele Bälle im Angriff verloren wurden und so auch nur selten Druck auf die Abwehr der Gegner aufgebaut werden konnte. Durch die individuelle Stärke der Gastgeberinnen konnten jedoch immer wieder Gelegenheiten und somit auch erfolgreiche Torabschlüsse erarbeitet werden.

Erst nach 20 Minuten konnten sich unsere Mädels zum ersten Mal deutlich von ihren Konkurrentinnen absetzen. Nachdem das Angriffsspiel im Verbund besser funktionierte, stieg auch die Effektivität des Offensivspiels. Auch in der zweiten Halbzeit machten es die Mädels, ihren Gegnerinnen nicht einfach zu verteidigen. So konnten sie das Spiel kontrollieren und bezwangen ein, ums andere Mal die starke Torhüterin aus Manching.

Die Abwehrleistung war nach anfänglichen Zuordnungsproblemen kaum zu bemängeln. Die Mannschaft agierte auch als solche und machte es den Gästen schwer einen geordneten Angriff aufzubauen. Sollte sich doch mal eine Lücke aufgemacht haben, war da auch noch unsere Torfrau, die ihren Kasten zumeist sauber hielt. Sogar die zwei 7-Meter, die den Manchingerinnen zugesprochen wurden, konnten sie nicht verwerten. Durch diese Leistung mussten unsere Mädels im ganzen Spiel lediglich elf Gegentor hinnehmen. Starke Leistung!

Durch diese Überlegenheit konnten die Trainer unseren „Jungen“ viel Einsatzzeit geben, die sich auch bei diesem Heimspiel wieder gut präsentierten.

Am Ende stand ein ungefährdeter und verdienter 23:11-Sieg auf der Anzeigetafel, womit die weibliche C-Jugend deutlich gemacht hat, dass sie auch diese Saison wieder vorne mitspielen wollen und werden.

Besonders erfreulich war auch bei diesem Spiel, dass viele Zuschauer und Fans den Weg in die heimische Halle gefunden haben und die Mädels unterstützt haben.

 Die haben jetzt erst einmal eine längere Pause, nach der am 16.11.2019 wieder zuhause gegen den TSV Neusäss angegriffen wird. [ma]

Für den TSV Gaimersheim spielten:
Katharina, Elisabeth, Anna, Joana, Luisa, Selina, Sophia, Theresa, Emily und Hannah