[13.10.2019] An diesem Sonntag ging es für die Mädels unserer weiblichen C-Jugend nach Pfaffenhofen zum Auswärtsspiel gegen den MTV.

Etwas personalgeschwächt jedoch umso entschlossener reisten die neun Spielerinnen des TSV Gaimersheim, mit Trainern und Fans im Schlepptau, an. Allen war klar, dass das Spiel heute eine weitaus größere Herausforderung wird, als die ersten zwei Pflichtsiege.

Nachdem unsere Mädels bereits mit dem ersten Angriff in Führung gingen, entwickelte sich das versprochen spannende Spiel. Zwar gaben die Gaimersheimerinnen die Führung nicht mehr her, so richtig absetzen konnten sie sich jedoch vorerst nicht. Die Gastgeber brachten eine, im Durchschnitt ein Jahr ältere, Mannschaft auf die Platte, was sich natürlich in der Abwehrstärke bemerkbar machte. Jedoch ließen sich, vor allem unsere jüngsten Spielerinnen, nicht von der körperlichen Überlegenheit des Gegners einschüchtern. Mit Tempo und Druck konnten die Mädels immer wieder Lücken in der Defensive der Pfaffenhofenerinnen erzeugen. Dadurch und durch die enorme Spielübersicht der Rückraumspielerinnen kreierten die Mädels immer wieder Torgelegenheiten. Diese wurden auch zumeist genutzt und so wurde ein Zähler nach dem anderen erzielt. Dass die Mädels des MTV Pfaffenhofen nicht in Führung gehen konnten, lag zum Großteil an der effektiven und kompromisslosen Abwehrarbeit der Gäste. Die taktischen Marschrouten des Gegners wurden schnell durchschaut und die Angreiferinnen unter Druck gesetzt. So konnten immer wieder unvorbereitete Würfe und passives Spiel der Gastgeberinnen provoziert werden. Unsere Torhüterin Hannah hatte mit ihrer sehenswerten Fangquote ebenfalls eine ausschlaggebende Rolle im Sieg gegen einen Titelfavoriten.

Ab der 20. Minute machte sich zudem die konditionelle Stärke der Gäste bemerkbar. Ab diesem Zeitpunkt konnte sich die gaimersheimer Mannschaft zum Ersten Mal deutlich, mit vier Toren absetzten. Das Wichtigste war jedoch die enorm starke Leistung über die gesamten 50 Minuten aufrecht zu erhalten. Mit nur zwei Wechselmöglichkeiten war das kein Kinderspiel. Doch wie auch schon in der letztjährigen Spielzeit, konnte man auf die Mädels zählen wenn es wirklich darauf ankommt. Sie hielten das Spielniveau hoch und brachten die starke Leistung konstant über die gesamte Spielzeit. Im Schlussabschnitt gaben die Trainer zwar die Anweisung, die Spielgeschwindigkeit zu reduzieren, jedoch war der Spielfluss der Mannschaft nicht zu bremsen. Ohne Konzentrationsschwächen hielten sie das Tempo Angriff um Angriff hoch und spielten so eine verdiente Führung heraus. Am Ende belohnte sich unsere C-Jugend selbst und konnte, vor den zahlreich mitgereisten Fans einen 18:23 Sieg feiern. Damit bleiben die Mädels weiterhin ungeschlagen und zudem Spitzenreiter der Bezirksliga Südost.

Vielen Dank an alle mitgereisten Unterstützer, die unsere Mannschaft zu diesem wichtigen Sieg gepusht haben!

Am kommenden Sonntag empfängt die C-Jugend den, aktuell tabellenfünften aus Manching. Es wird ein ebenfalls enges Spiel erwartet, bei dem unsere Mädels die Siegesserie vor heimischer Kulisse fortführen wollen. [ma]

Für den TSV Gaimersheim spielten:
Elisabeth , Joana, Luisa, Selina, Sophia, Theresa, Emily, Hannah, Annika

previous arrow
next arrow