wB_2021124_Laim_BS_IMG_8710.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8724.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8748.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8762.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8770.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8772.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8796.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8797.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8799.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8804.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8810.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8829.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8853.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8873.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8882.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8892.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8893.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8894.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8902.jpg
wB_2021124_Laim_BS_IMG_8907.jpg
PlayPause
previous arrow
next arrow

[24.10.21] Am dritten Spieltag der ÜBOL Südost hatten die Mädels unserer weiblichen B-Jugend am vergangenen Sonntag den SV München Laim zu Gast. Nach der knappen Niederlage vor einer Woche in Allach war die Mannschaft hoch motiviert in heimischer Halle die ersten Punkte der Saison zu holen. Es war klar, dass es, auch aufgrund des leicht geschwächten Kaders, kein einfaches Spiel werden würde.

Dementsprechend taten sich die Gastgeberinnen schwer, in der Anfangsphase mit den eingespielten Gegnerinnen aus München mitzuhalten. Viele Unkonzentriertheiten und Fehlpässe führten dazu, dass man schon früh einen deutlichen Rückstand hinnehmen musste. Nach 15 Minuten hatten sich die Gäste bereits mit 4:8 abgesetzt.

Unsere Mädels bewiesen jedoch Moral und kämpften sich ins Spiel zurück. Durch zwei gehaltene 7-Meter in Folge und ein dynamischeres Angriffsspiel konnten die Gastgeberinnen zur Pause wieder auf 8:9 verkürzen.

Das Ziel für die zweite Hälfte war also gesetzt. Den Schwung aus der Schlussphase mitnehmen und den zahlreichen Zuschauern zeigen was wir können!

Von der Stimmung getragen, behielten die Gaimersheimerinnen ihre Sicherheit im Offensivspiel bei und lieferten sich mit den Gästen einen spannenden Schlagabtausch. So hielt sich der Spielstand bei der Ein-Tor-Führung der Münchenerinnen bis 10 Minuten vor Schluss. Beim Stand von 13:14 mussten unsere Mädels jedoch eine Hinausstellung hinnehmen, die durch die Gäste kompromisslos genutzt wurde. Trotz eines erneuten 4-Tore-Rückstands, gab unsere weibliche B-Jugend nicht auf und kämpfte sich bis zur letzten Minute zum 17:18 wieder heran. Der Schlussspurt reichte jedoch nicht aus, um etwas Zählbares aus der Partie mitzunehmen.

Für die Wölfe Gaimersheim spielten:

Hannah Schloß (TW), Katharina Klieber, Sophia Hecker, Carla Schneider, Emily Schumann, Lilli Schwartz, Antonia Wittmann, Theresa Kraus, Selina Gangemi, Aline Rauch, Annika Maurer