[11.01.2020] Unsere Jungs der männlichen C-Jugend hatten am vergangenen Samstag die Ehre, den ersten Heimspieltag des Jahres zu eröffnen. Mit einer vollen Bank begrüßten wir unseren Gast, den Tabellenzweiten aus Aichach.

Das Spiel startete mit einer fünfminütigen torlosen Phase. Nach einigen vergebenen Abschlüssen konnten die gegnerischen Spieler dann jedoch ihre „Hundertprozentigen“ verwerten und gingen mit 0:3 (achte Minute) in Führung. Daraufhin bekamen wir endlich ein bisschen Bewegung in den Angriff und schafften es in der zehnten Minute ein letztes Mal auszugleichen, woraufhin die Gäste wieder davonzogen (5:9, 19. Minute). Nach einigen Positionswechseln und einem Time-out lief der Angriff wieder etwas runder und die Abwehr zeigte mehr Gegenwehr. Zur Halbzeit kämpften sich die Jungs nochmal auf 10:13 ran und der Sieg wirkte machbar.

Doch wie sonst auch brach in der zweiten Halbzeit alles zusammen. Im Angriff keine Bewegung, kein Teamspiel und zu wenig Mut, in der Abwehr zu wenig Gegenwehr im 1gegen1 und keine Absprache bei Wechseln oder Einläufen. So hatten auch unsere beiden Torhüter Bennet und unser Neuzugang Luka, die nun durch den verletzungsbedingten Ausfall von Flo umso mehr gefordert sind, kein leichtes Spiel, auch wenn sie das hielten was zu halten war. Während die Aichacher einen nach dem anderen versenkten, sah es bei uns im Angriff eher mau aus… nach 40 Minuten stand es 13:24. Die letzten zehn Minuten ließ der Gegner etwas nach und wir holten nochmal ein wenig auf. Auch unser zweiter Neuzugang Marco kam hier noch einmal zum Zug.

Letztlich endete das Spiel mit 17:27 und einer niedergeschlagenen Mannschaft. Bis zum nächsten Auswärtsspiel beim momentanen Dritten der Tabelle, dem Kissinger SC, sollte der Grund für den extremen Leistungsabfall in der zweiten Halbzeit schnellstens gefunden werden. Doch das gestrige Training, welches deutlich besser lief, als die letzten Wochen, schenkt Hoffnung und zeigt, dass die Jungs sich von einer Niederlage nicht einschüchtern lassen und sich aufs nächste Spiel konzentrieren. [tg]

Für Gaimersheim spielten:

Bennet (Tor), Luka (Tor), Jonas, Daniel (6), Jannes (2), Maxi, Philip (4), Tim E. (3), Leo, Moritz, Tim W. (1), Marco, Colin (1)

mC_20200111_BS_IMG_5294
mC_20200111_BS_IMG_5320
mC_20200111_BS_IMG_5342
mC_20200111_BS_IMG_5363
mC_20200111_BS_IMG_5364
mC_20200111_BS_IMG_5365
mC_20200111_BS_IMG_5368
mC_20200111_BS_IMG_5374
mC_20200111_BS_IMG_5391
mC_20200111_BS_IMG_5392