[31.3.19] Zum Abschluss der Saison mussten wir letzten Sonntag die weiteste Strecke des Jahres nach Weilheim zurücklegen. In Erinnerung an das Hinspiel stellten wir uns auf ein hartes und umkämpftes Spiel ein.

Man merkte zu Beginn des Spiels aber schnell, dass die Konzentration nicht in der Halle war, sondern am nahegelegenen Ammersee bei einem leckeren Eis zu sein schien. Schnell lagen wir bereits nach fünf Minuten mit 4:0 zurück. Auch die Auszeit unseres Trainers änderte nichts an der zaghaften Vorstellung auf dem Feld. Die Abwehr blieb zu harmlos und der Angriff war nicht existent. Eine übermäßig hohe Fehleranzahl, fehlender Mut in die Lücke zu gehen und Ideenlosigkeit hat die komplette Mannschaft ergriffen. Einzig unser Torwart Tim verhinderte eine höhere Demütigung. Mit einem Halbzeitstand von 5:16 ging es in die Kabine. Trainer und mitgereiste Zuschauer waren bis zu diesem Zeitpunkt fassungslos.

Obwohl etliche Spieler in der Kabine die Köpfe hängen ließen, fassten sich die Anführer der Mannschaft ein Herz und motivierten den Rest. Die hauptsächliche Frage war, ob man sich mit solch einer Leistung aus der A-Jugendsaison, bzw. so für immer aus der Jugend verabschieden möchte. Kampfentschlossen ging es deshalb zurück aufs Feld.

Dort wurde - trotz der weiter guten Leistung Weilheims - mit einer beherzten Abwehrarbeit sowie kreativen Lösungen mit sehenswerten Zuspielen und Toren, der Rückstand Tor um Tor verkürzt. Diese Leistung spiegelte endlich unser gewohntes Niveau wider und zeigten dem Tabellenzweiten und unseren Zuschauern, dass wir in der BOL mitspielen können.

Nachdem wir zwischenzeitlich den Rückstand auf 7 Tore verkürzen konnten, verloren wir das Spiel dennoch mit 22:31. Obwohl wir in der ersten Halbzeit die bis dato schlechteste Saisonleistung gezeigt haben, haben wir mit Moral und Leistung eine komplett konträre zweite Hälfte hingelegt. Die Zuschauer, unser Trainer sowie wir selbst konnten mit dieser gezeigten Leistung zufrieden die Saison beenden. Diese haben wir am Ammersee bei einem gemeinsamen Essen ausklingen lassen.

Wir möchten uns, im Namen der Mannschaft bei unseren Trainern Justin und Flo und vor allem bei den Eltern, die uns sehr zahlreich, vor allem auch immer auswärts unterstützt haben, bedanken! [lm, nr]



Für den TSV spielten: Tim G. (TW), JonnyLee F., Nico R. (2), Jonas K. (1), Lorenz G. (3), Lasse M. (8), Marcel G. (2), Florian B. (4), Felix A. (1), Leo K. (1)


mA 190331 Weilheim 8615   mA 190331 Weilheim 8619

mA 190331 Weilheim 8631   mA 190331 Weilheim 8648

mA 190331 Weilheim 8660   mA 190331 Weilheim 8662

mA 190331 Weilheim 8678   mA 190331 Weilheim 8681

mA 190331 Weilheim 8685   mA 190331 Weilheim 8692