[11.11.18] Zum vierten Auswärtsspiel in Folge ging es für die mA des TSV Gaimersheim am Sonntagabend nach Pfaffenhofen. Die letzten verbliebenen 8 Jungs nahmen sich vor dem Spiel viel vor - die Lernkurve sollte weiter nach oben zeigen und sie wollten sich endlich mal belohnen. Jedoch verschliefen sie die Anfangsminuten. So brauchten wir knappe 10 Minuten, bis wir ins Spiel kamen. Danach holten wir den 6:2 Rückstand Tor um Tor auf. Zur Pause stand es 13:13, die Gastgeber hatten dabei am Ende große Probleme und wir waren oben auf.

Nach der Halbzeit konnten sich die Jungs zunächst einen Vorsprung bis auf 13:15, der allerdings nicht von allzu langer Dauer war. Beim Stand von 15:15 war die Welt grundsätzlich noch in Ordnung, doch schaffte es das anwesende Schiedsrichter-Duo mit einigen fragwürdigen Entscheidungen die bis dahin verunsicherten, überraschten Pfaffenhofener Jungs wieder Frühlingsluft schnuppern zu lassen und das Spiel begann zu kippen. Fünf gegnerische Tore in Folge zerstörten schlussendlich die Träume des Auswärtssieges. Pfaffenhofen schaffte es nach unserer Führung einen 13:3 Lauf hinzulegen. Am Ende konnten wir noch etwas verkürzen und die Niederlage (29:21) noch einigermaßen in Grenzen halten.


Doch was haben wir daraus gelernt? Wer als Überraschungssieger vom Platz gehen möchte, der muss selbst bis zum Schluß die Ruhe bewahren und darf sich auch nicht von einer sich verausgabenden gegnerischen Tribüne aus dem Konzept bringen lassen. Das gilt natürlich um so mehr für die anwesenden Schiedsrichter. Fehlende Kondition ob des kleinen Kaders tat an diesem Tag gegen Ende ihr Übriges und führte vermehrt zu Ballverlusten und Fehlentscheidungen im Abschluß. Jedoch haben sich die A-Jugendlichen bis zum Abpfiff nicht aufgegeben und haben aufopferungsvoll gekämpft. Dabei konnte der Haupttorschütze der Pfaffenhofener fast komplett ausgeschaltet werden.

Ob es da hilft in zwei Wochen endlich wieder zu Hause zu spielen? Man wird sehen. Hoffentlich lichtet sich bis dahin das Mannschafts-Lazarett wieder etwas.




Für den TSV Gaimersheim spielten:

Tim G. (TW), Michael H. (4), Nico R. (4), Felix A. (2), Jonas K. (2), Lorenz G. (2), Marcel G. (5), Jens M. (2)

mA Pfaffenhofen 181111 5888  
mA Pfaffenhofen 181111 5888

mA Pfaffenhofen 181111 5888   mA Pfaffenhofen 181111 5888

mA Pfaffenhofen 181111 5888  
mA Pfaffenhofen 181111 5888

mA Pfaffenhofen 181111 5888   mA Pfaffenhofen 181111 5888