[21.10.18] Die männliche A-Jugend des TSV Gaimersheim hat im dritten Auswärtsspiel mit 24:27 (11:16) den ersten Sieg eingefahren. Und das auch noch beim (Ex-)Angstgegner in Rottenburg!

Doch der Reihe nach. Rottenburg begann stark und konnte auch gleich mit 2:1 in Führung gehen. Hauptgrund war der Linkshänder, der beim Hinspiel nicht mit von der Partie war. Die Abwehr stellte sich nun gut darauf ein und brachte die anlaufenden Rottenburger mehr und mehr zur Verzweiflung. Im Angriff gelang vor allem unseren Außenspielern einfache Tore. Bis zu vier Tore konnten sich die Jungs um die Trainer Justin Völlmecke und Florian Ginzinger nach 12 min absetzen. Nach einer Auszeit der Heimmannschaft kam diese dann noch einmal auf 8:9 (20. Minute) heran, jedoch fingen sich die Gaimersheimer um den überragend haltenden Tim Guttzeit wieder und zogen bis auf 11:16 weg. Mit diesen 5 Toren Vorsprung ging es dann in die Pause.

Die Körpersprache in der Halbzeit sprach Bände und war das komplette Gegenteil vom letzten Wochenende. Die Trainer motivierten die Jungs nicht nach zu lassen. Genauso starteten sie auch und zogen gleich auf einen 7 Tore Vorsprung davon. Nach diesen starken 5 Minuten, wollte man zu zaubern beginnen . .  was jedoch nach hinten losging. Die Rottenburger stellten noch die Abwehr um, was bei uns zu kleineren Problemen führte. Einige technische Fehler und Ballverluste später, waren nur noch 3 Tore Vorsprung übrig (44. Minute). Bei einer kurzen Auszeit wurden die Lösungsmöglichkeiten angesprochen und diese zeigten auch Wirkung. Der Vorsprung pendelte die nächsten 10 Minuten zwischen 1 bis 3 Tore (22:23, 52. Minute), danach ließen jedoch die Kräfte der Heimmannschaft erheblich nach, was wir zum Ausbau unserer Führung und zum Endstand von 24:27 zu Nutzen wussten.

Alles in allem stand am Ende ein verdienter Auswärtssieg zu Buche. Mit 4:4 Punkten haben die Jungs den Saisonstart gut gemeistert. In zwei Wochen steht das dritte Auswärtsspiel in Folge beim Tabellenführer Würm-Mitte auf dem Programm. Dort hängen die Punkte wieder um einiges höher. [fg]




Für den TSV Gaimersheim spielten:

Tim Guttzeit (TW), Leo Kunze, Nico Rezek, Felix Antl, Marvin Reissmüller, Jonas Kolonko, Lorenz Gineiger, Lasse Müller, Marcel Goes, Florian Bihr