Am Samstag stand das erste von vier Auswärtsspielen in Folge auf dem Programm. Die Jungs um die Trainer Justin Völlmecke und Florian Ginzinger machten sich nachmittags auf den langen Weg nach Pullach. Anscheinend war man die lange Fahrzeit nicht gewöhnt, anders konnten sich die zwei Trainer die verschlafene Anfangszeit nicht erklären. Nach dem 7:1 Lauf (13. Minute) für die Gastgeber wurde das erste Timeout gezogen. Die Umstellungen in Abwehr und Angriff halfen alles nichts. Nach zu vielen technische Fehler wechselte man mit einem 17:5 Rückstand die Seiten.

Die lautstarke Ansage zur Pause rüttelte die Jungs etwas wach. Zumindest der Kampfgeist erwachte und man griff in der Abwehr stärker zu. Somit erwischte auch unser Torwart Tim noch einige Bälle. Die Pullacher Jungs (großteils alle älter und größer) ließen uns trotz ihrer Wechsel keine Chance. Ergebnistechnisch konnte die verletzungsbedingt geschwächte Gaimersheimer A-Jugend das Endresultat noch etwas in Grenzen zu halten. Mit nur 32:15 wurden wir nach Hause geschickt.

Ein Lichtblick ist, wie bereits in den vergangenen Spielen, das ausgewogene Torschützen-Verhältnis. Um nächstes Wochenende in Rottenburg die ersten Punkte aus fremder Halle mitnehmen zu können, müssen wir die Anzahl unserer technischen Fehler reduzieren sowie wieder die richtige Einstellung in unserer Abwehrarbeit finden.



Für den TSV Gaimersheim spielten:

Tim G. (TW), Leo K., Nico R., Felix A., Jonas K., Lorenz G., Lasse M., Jens M., Marcel G., Florian B.


mA 181014 pullach 3552   mA 181014 pullach 3558

mA 181014 pullach 3573   mA 181014 pullach 4208

mA 181014 pullach 4096   mA 181014 pullach 4105

mA 181014 pullach 4119   mA 181014 pullach 4189