[15.12.2018] Nach eher schwachen Leistungen in den letzten Spielen und zuletzt 5 Niederlagen in Folge, war am letzten Spieltag der Hinrunde die Mannschaft von der DJK Rohrbach zu Gast. Die Rohrbacher lagen mit aktuell 2 Punkten einen Platz hinter den Gaimersheimer Herren die immerhin schon 4 Punkte auf dem Konto hatten. Und das Ziel der Gastgeber war ganz klar diesen Vorsprung auszubauen – oder zumindest zu halten.

Doch am Anfang sah es alles andere als gut aus. Die Gaimersheimer Herren fanden vor allem im Angriff überhaupt nicht ins Spiel. Dennoch war das Spiel bis zur zehnten Minute noch ausgeglichen, auch weil die Rohrbacher ihre Chancen nicht nutzten. Doch die Gäste hatten in den folgenden drei Minuten und machten aus einem 3:3 in Minute zehn ein 3:6 aus Sicht der Gaimersheimer. Diese nahmen nun eine Auszeit die auch Wirkung zeigte. Auf einmal stand die Abwehr sicher und wenn dann doch mal ein Wurf auf’s Tor kam wurde dieser von Uwe Enger im Tor entschärft. Und im Angriff schaffte man es nun durch druckvolleres Spiel Lücken zu erzeugen und die Chancen dann auch zu nutzen. Und so machte man bis zur 25. Minute aus dem 3 Tore Rückstand eine 10:6 Führung. Den Gästen gelang innerhalb von 10 Minuten kein einziger Treffer. Erst wieder kurz vor der Halbzeitpause waren sie erfolgreich aber dennoch stand es zum Seitenwechsel bereits deutlich 13:8 für die Gaimersheimer Herren.

Eigentlich hatte man das Spiel im Griff, aber schon des Öfteren in dieser Saison verschliefen die Gaimersheimer die ersten Minuten der zweiten Hälfte. Dieses mal zwar nicht, aber dennoch war der Schwung aus der ersten Halbzeit irgendwie wieder verschwunden. Die Gaimersheimer konnten das Spiel zunächst lediglich ausgeglichen gestalten. Bis Mitte der zweiten Halbzeit blieb es bei dem 5-Tore-Vorsprung. Erst nach einer weiteren Halbzeit und einem kleinen Endspurt konnte man bis kurz vor Ende die Führung auf zehn Tore ausbauen. Am Ende konnten die Gaimersheimer trotz der schwachen ersten viertel Stunde ein verdienter 30:21 verbuchen und stehen nun mit 6 Punkten auf dem achten Tabellenplatz und konnten so den Anschluss ans Mittelfeld wieder etwas herstellen. [rb]

Für Gaimersheim spielten: Uwe Enger, Justin Völlmecke (beide Tor), Siggi Oppel (12 Tore), Roland Bergmann (8), André Klotzsch, Daniel Dunkel (1), Marcel Dopierala (4), Nico Rothers, Florian Mayerhöfer (1), Vehid Kugic (3), Lasse Müller (1)