[09.11.2019] Am Samstagnachmittag spielten die Gaimersheimer Herren auswärts gegen den MTV Pfaffenhofen II. Nach den drei verlorenen Spielen infolge, bei denen jeweils immer ein Sieg möglich war, wollten sich die Herren nun mit den neuen Auswärtstrikots (vielen Dank nochmal an den Förderverein) gegen den ungeschlagenen Tabellenführer beweisen.

Das Spiel startete rasant und in den ersten Minuten wurde die Heimmannschaft durch schnelle Tempogegenstöße und gut ausgeführte Spielzüge förmlich überrannt, was sich nach 10 Minuten in einer 5:1 Führung für die Gaimersheimer widerspiegelte. Anschließend gönnte man sich eine kleine schöpferische Auszeit, welche die Pfaffenhofener zum 5:5 Ausgleich (16. Minute) nutzten. Von da an war es ein Spiel auf Augenhöhe und beide Mannschaften wechselten sich mit der Führung ab, wobei keine mehr als ein Tor Vorsprung herausholen konnte. Bei unseren Angriffen konnten wir leider unsere Überlegenheit nicht in Tore ummünzen, zu viele technische Fehler und unnötige Würfe ließen die Heimmannschaft im Spiel. Vor allem unserer starken Abwehr war es zu verdanken, dass wir mit einer 10:9 Führung in die Pause gingen. Hier ist vor allem der Innenblock mit Jens und Volo hervorzuheben, die hier eine klasse Leistung boten.

Die ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit starteten, wie die erste Halbzeit geendet hatte: auf beiden Seiten ausgeglichen und dies war vor allem unserer starken Abwehr geschuldet. Vorne fanden zu der Zeit 10 (!) Bälle in Folge nicht den Weg ins Tor. Nach einer unglücklichen Abwehraktion von Vehid gab es in der 38. Minute eine vertretbare rote Karte und beraubte uns einer wichtigen Stütze auf Rückraum rechts. Nach dieser Entscheidung konnte die Heimmannschaft in Überzahl ihren Vorsprung kurzzeitig auf 3 Tore ausbauen (43. Minute), wurden jedoch sofort wieder von den Gaimersheimern wieder eingeholt. Diese Phase war neben den ersten 10 Minuten des Spiels der Lichtblick, der uns Trainer hoffen lässt. In der 48. Minute zog der Pfaffenhofener Trainer die Auszeit und stellte seine Männer neu ein. Unsere Herren wirkten nach der kurzen Pause jedoch etwas aufgescheucht und übermütig, was zu überhasteten Torwürfen führte, die gnadenlos mit Tempogegenstößen und einigen Gegentoren bestraft wurden. Dies führte in den letzten 12 Minuten zu dem viel zu hohen Endstand , von 26:19. Die Gastgeber konnten so ihre Serie ausbauen und wir schlingern tiefer in den unteren Bereich der Tabelle.

Alles in Allem war es ein faires Spiel, bei dem sich wieder einmal die Gaimersheimer Herren selbst um den Sieg gebracht haben und damit wichtige Punkte verschenkten. Sie haben gezeigt, dass sie körperlich und technisch problemlos mit den besten Mannschaften der Liga mithalten können. Nun heißt es Kopf hoch und Blick nach vorne zum nächsten Spiel, dem Derby gegen die HG Ingolstadt! [jr, fg]

Für den TSV Gaimersheim spielten:

Uwe Enger (TW), Tim Guttzeit (TW), Jens Rasche (4), Roland Bergmann, Marcel Goes (2), Jonas Kolonko (1), Gineiger Lorenz (2), Florian Bihr (1), Volodymyr Dutka (2), Ivan Krizanac (2), Mathias Kürzinger (2), Marcel Dopierala (1), Vehid Kugic (1), Nico Roters (1)